Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Vorgeschichte

So, heute beginne ich also meinen ersten Blog...und das gleich mit einem "echten" Problem.

Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund M. zusammen. Bis vor ca. 1 Jahr lief alles genauso wie man sich das wünscht. Wir waren sehr glücklich zusammen, er hat sich ein Haus gekauft, in das wir gemeinsam eingezogen sind und das wir zusammen renovieren wollen. Da ich noch studiere kann ich ihn finanziell natürlich nicht unterstützen. Trotzdem hatte ich von anfang an ein Mitspracherecht was den Umbau angeht.

Vor einem Jahr bin ich wegen meinem Praxissemester  für ein halbes Jahr umgezogen. Jedoch bin ich jedes We und auch einmal in der Woche extra wieder nach Hause gefahren (ca. 1,5 h), da er keine so lange Trennung wollte. Mir hat mein Praxissemester sehr gefallen, es war eine supertolle Firma, klasse Betreuung und einfach nette Kollegen, etc. Meine Arbeit dort hat mir sehr viel gebracht, ich habe viel gelernt und es hat mir auch wahnsinnig viel Spaß gemacht. Nur leider hat ihn das recht wenig interessiert. Er hat mich nie gefragt was ich da so mache. Er meinte immer nur, er versteht das ja sowieso nicht...naja, ich habe das nie richtig verstanden, ich hätte es gerne erklärt, so dass er es versteht, aber wenn kein Interesse besteht ist das schon enttäuschend...

Dazu kam das er generell reht wenig Interesse an mir gezeigt hat. Ich war für ihn irgendwie selbstverständlich. Hätte mir einfach ab und zu ein nettes Wort, eine spontane Umarmung oder irgendeine kleine Aufmersamkeit von ihm gewünscht. Ich bin ein Mensch, der in einer Beziehung immer sehr viel gibt. Ich erwarte das in diesem Maße allerdings nicht zurück, jedoch ab und zu wär es schon schön zu wissen, dass man dem anderen etwas bedeutet.

Nachdem mein halbjähriges Praktikum zu Ende war und wir 2 Wochen in den Sommerurlaub geflogen sind, dachte ich dort kriegen wir das alles schon wieder hin. Mittlerweile ist sein Verhalten auch schon den Kumpels aufgefallen, die schon ab und zu einen Spruch wie: "Jetzt nimm Dein Schatz doch mal in den Arm" fallen lassen haben. Hatte ihn im Urlaub und auch danach auch darauf angesprochen, dass ich finde das sich etwas ändern muss. Wirklich passiert ist (leider) wieder nichts.

Hinzu kommt, dass ich ein absoluten Faibel für die Schweiz habe. Es war schon immer mein Traum irgendeinmal in der Schweiz zu leben...schon als Kind. Ich liebe das Land, die Berge, die Natur, die Sprache, die Leute, das Essen, einfach ALLES! Eigentlich wollte ich auch in Zürich studieren. Leider, ja heute mus ich leider sagen, habe ich mich damals wegen ihm dagegn entschieden, da er sowieso schon dagegen war dass ich noch studiere. Heute weiß ich: Riesenfehler! Naja, jedenfalls möchte ich meine Abschlussarbeit in der Schweiz machen und eventuell auch dort arbeiten. Er arbeitet für eine Schweizer Firma hier in Deutschland, könnte aber mit etwas Vorplanung auch auf lange Sicht in der Schweiz arbeiten. Leider will er um nichts in der Welt in die Schweiz ziehen...und hier beginnt mein großes Problem!

Denn ich werde definitiv irgendwann in die Schweiz gehen. Ich fühle mich dort einfach zu Hause...das Gefühl ist schwer zu beschreiben. Mein Herz hängt einfach an diesem Land, und ich bin ziemlich sicher, dass ich mein Leben nicht in Deutschland verbringen kann. Es gibt Tage, da habe ich so verdammt "Heimweh" nach der Schweiz, dass ich fast wahnsinnig werde. Dann hilft nur noch Schweizer Radiosender zu hören.

Und in dieses ganze Chaos kommt jetzt noch eine "neue Liebe"......

3.3.09 19:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen